top of page

Der 18-Punkte-Plan zur Optimierung Ihrer Landingpages

Aktualisiert: 18. Mai 2023

Landingpages gehören zu den wichtigsten Elementen der Inbound-Marketing-Strategie. 80 % der Seitenbesucher steigen aber sofort wieder aus, wenn die Inhalte einer Landingpage nicht ihren Erwartungen entsprechen. Die initiale Seite entscheidet also über die Absprungrate und damit über den Erfolg der Inbound-Kampagne. In diesem Beitrag finden Sie alle wichtigen Tipps zur Optimierung Ihrer Landingpages, um die Conversion Rate zu steigern.

 



Optimierungsprogramm für eine hohe Conversion Rate und verbesserten Marketing-Erfolg


Nutzen Sie die 8 Sekunden für den Erstkontakt

Die Aufmerksamkeitsspanne im Web beträgt durchschnittlich nur 8 Sekunden. Es gilt also, mit allen verfügbaren Mitteln auf den Punkt zu kommen. Landingpages sind oft der erste Kontaktpunkt zwischen Ihrem Unternehmen und Ihren potenziellen Kunden. Eine gut optimierte Landingpage kann den Unterschied zwischen einem Interessenten, der auf Ihrer Website bleibt und kauft, und einem Interessenten, der sofort wieder abspringt, ausmachen. Eine Landingpage fungiert wie ein Verkaufsmitarbeiter, der Ihre Website-Besucher durch den Kaufprozess führt.


Conversion Rate als KPI für die Erfolgsmessung im Marketing

Die Conversion Rate ist ein wichtiger Key Performance Indicator (KPI) für die Messung des Erfolgs von Marketing-Kampagnen und für die Optimierung von Webseiten.


Ein effektives Optimierungsprogramm für Landingpages kann zu einer hohen Conversion Rate und einem verbesserten Marketing-Erfolg führen. Eine höhere Conversion Rate bedeutet, dass Sie mehr Kunden gewinnen und Ihren Umsatz steigern können. Durch die Optimierung Ihrer Landingpages gestalten Sie Ihre Marketing-Kampagnen auch effektiver und erreichen eine höhere Ausrichtung auf Ihre Zielgruppe.


Die Conversion Rate einer durchschnittlichen Landingpage liegt übrigens zwischen 1 und 3 Prozent. Unternehmen, die in optimierte Landingpages investieren, erreichen allerdings Conversion Rates im zweistelligen Bereich.



Eine Landingpage hat ein klares Ziel

Im Gegensatz zu allgemeinen Websites, die ganz unterschiedliche Zielsetzungen haben können, hat eine Landingpage idealerweise ein einziges, klar definiertes Ziel und eine klare Message. Außerdem sollte die Seite möglichst genau auf die Zielgruppe und deren Ausgangslage zugeschnitten sein. Um das zu erreichen, ist es ratsam, dass für jeden Zweck und jede Kampagne oder Anzeigengruppe eine separate Landingpage existiert. Unternehmen, die ihre Anzahl an Landingpages von 10 auf nur 15 erhöht haben, erreichten einen Lead-Zuwachs von 55 Prozent.

Die Optimierung Ihrer Landingpages kann auch zu einer verbesserten Benutzererfahrung für Ihre Kunden führen. Eine gut gestaltete Landingpage kann die Kundenbindung steigern und das Vertrauen in Ihr Unternehmen stärken. Durch die Optimierung Ihrer Landingpages lassen sich also nicht nur Ihre Marketing-Ergebnisse verbessern, sondern auch langfristige Beziehungen zu Ihren Kunden aufbauen.

Investieren Sie in die Optimierung Ihrer Landingpages, um langfristig erfolgreich zu sein und Ihr Unternehmen voranzutreiben – hier der 18-Punkte-Plan:


A. Wichtige Basisinhalte


Die wichtigsten inhaltlichen Punkte zur Landingpage-Optimierung sind:

1. Bestimmung der Zielgruppe

Eine gründliche Analyse der Zielgruppe ist der erste Schritt bei der Optimierung einer Landingpage. Fragen Sie sich, wer Ihre Zielgruppe ist, welche Bedürfnisse und Interessen sie hat und welche Art von Inhalten sie bevorzugt.

2. Headline auf den Punkt bringen

3. Relevante Texte

4. Eindeutige Call-to-Action-Buttons

5. Eine ansprechende visuelle Gestaltung


B. Technische Maßnahmen


Die wichtigsten technischen Punkte zur Landingpage-Optimierung sind:


6. Die Suchmaschinen-Optimierung (SEO)

Modernes SEO optimiert für die Suchenden und nicht für Suchmaschinen. Dies bedeutet, dass der Seitentitel nicht mehr nur möglichst viele Keywords abdeckt, sondern dass aus User-Sicht darauf geachtet wird, dass der Titel eine optimale Länge hat oder inhaltlich genau auf die Seite abgestimmt ist. Gleiches gilt für Metadaten, Überschriften und die Linkstruktur.

7. Mobile Optimierung

8. Automatisierte Formulare

9. Reduzierte Ladezeiten

10. Personalisierung

11. Social Sharing

12. Try Before You Buy

13. A/B-Testing

14. Einsatz von guten Tracking- und Analyse-Tools


C. Lesefluss und Nutzerführung


Eine gute Nutzerführung auf Landingpages erfordert eine klare und gezielte Gestaltung der Seite. So bieten Sie den Nutzern ein positives Erlebnis und motivieren sie, die gewünschte Aktion auszuführen. Hier sind einige wichtige Elemente, die für eine gute Nutzerführung auf Landingpages erforderlich sind:


15. Einfache Navigation

Die Navigation sollte einfach und intuitiv sein, damit die Nutzer problemlos durch die Seite navigieren können. Eine klare und gut sichtbare Menüleiste oder Schaltflächen, die den Nutzern helfen, die gewünschte Information oder Aktion zu finden, sind sehr hilfreich.

16. Kontrastreiche Gestaltung

17. Konsistenz

18. Social Proof


Fazit

Dieser 18-Punkte-Plan trägt dazu bei, Ihre Landingpages zu optimieren und somit mehr Leads, Anfragen oder Kaufabschlüsse zu generieren. Um erfolgreich zu sein, ist es notwendig, ein tiefes Verständnis für Ihre Zielgruppe zu haben. Jedoch sollten Sie sich bewusst sein, dass die Landingpage-Optimierung selten als einmaliges Projekt zu betrachten ist. Die besten Ergebnisse erzielen Sie langfristig, wenn Sie die Verbesserung Ihrer Seiten als iterativen Prozess verstehen und kontinuierlich neue Optimierungen einbauen. Hierbei können Analyse- und A/B-Testing-Tools hilfreich sein. Investieren Sie also in die kontinuierliche Optimierung Ihrer Landingpages, um langfristig erfolgreich zu sein.



Brauchen Sie noch Hilfe bei der Umsetzung erfolgreicher Landingpages? Dann kontaktieren Sie uns und profitieren Sie von einem individuellen Austausch.




Comentarios


Los comentarios se han desactivado.
bottom of page